Tel: 0676-9469290 Fax: 07242-909090-341 mail: ordination@drdichtl.at Terminvereinbarung an Ordinationstagen ( -- Rückrufservice -- ) Ordination Dienstag bis Freitag (auf Terminbasis) // Operationen Montag (Linz) / Mittwoch (Wels, morgens) // Augenlaser Montag / Dienstag (Wels, abends)

“Ein refraktives Zentrum ist keine Tankstelle”

Komplizierte EIngriffe verlangen eine adäquate Vorbereitung, die richtige Durchführung und eine verlässliche Nachbetreuung. Vor allem braucht es Zeit und mehrere Kontakte um das optimal geeignete Verfahren auszuwählen und die Unschärfen der einzelnen Messungen zu berücksichtigen. Operative Schnellschussverfahren können da „ins Auge gehen“.

“Ich kenne das Team und meinen Operateur”

Unser Team besteht aus berufserfahrenen Pflegekräften und einem Arzt. Dieser bewertet als ausführender Chirurg auch die vorbereitenden Unter- suchungen, erledigt die Berechnungen der technischen Abläufe, übernimmt die Aufklärung über den Eingriff und schliesslich auch die Nachbehandlungen. Er bleibt als Ansprechpartner präsent, weil alles in einer Hand ruht.

“Ich möchte einen Laser”

Das Beschlagen der Brillen bei kaltem Wetter oder bei Verwendung des Mund- Nasen-Schutzes ist lästig. Kontaktlinsen bedeuten viel Mühe, hohen Kostenauf- wand und ein Risiko für Infektionen. Wahrscheinlich wollen Sie eigentlich ohne störende Sehbehelfe gut sehen und assoziieren eine operative Korrektur aus- schließlich mit einer Laserbehandlung. Oft gibt es sogar bessere Alternativen wie beispielsweise die Implantation einer Speziallinse. Fragen Sie uns!

“Woanders ist es billig”

Stimmt. Auch wir kalkulieren Qualität und Aufwand. Es ist wichtig Leistungen zu vergleichen. Bei uns gibt es keine diagnostik- abhängigen Standard- oder Premium-Pakete, da wir unsere klinischen und apparativen Möglichkeiten stets zur Gänze ausschöpfen wollen. Wir bieten aus Prinzip keine „Light -Versionen“ oder „Budget-Varianten“ an.

“Ich besitze alle Unterlagen für später”

Wir werden älter, und nach refraktiven Lasereingriffen kann es im Alter notwen- dig werden, sich einer weiteren Augenoperation wie beispielsweise des grauen Stars (Katarakt-OP) zu unterziehen. Nach lasergestützen Modellierungen der Hornhaut (z.B. LASEK, fLASIK) ist es wichtig, über die präoperativen Daten zu verfügen, damit bei eventuellen Folgeoperationen genauere Vorhersagen über das zu erwartende Ergebnis getroffen werden können.

Implantierte Kontaktlinse (ICL)

Bei Patienten mit hohen Fehlsichtigkeiten und klarer Augenlinse kann auch eine zu- sätzliche Kunstlinse ins Auge eingesetzt werden. Damit lassen sich auch Patienten mit für einen Laser zu starker Fehlsichtig- keit oder sehr dünner Hornhaut korrigieren

Operative Augenheilkunde

- Notwendigkeit und Vertrauensache - Operative Eingriffe am Auge brauchen Erfahrung und sind immer auch Vertrauenssache. Behandelbar sind nicht nur Erkrankungen wie der graue Star (durch eine Katarakt-OP), sondern auch am sonst gesunden Auge sind dioptrienkorrigierende Maßnahmen (Augenlaser operationen und Operationen mit Speziallinsen / „Refraktive Chirurgie“) inzwischen ge leb te Praxis. Dabei gelingt es nicht nur die „klassischen“ Fehlsichtigkeiten wie die Kurzsichtichtigkeit ( Myopie ), Weitsichtigkeit ( Hyperopie ) oder die Hornhautver - krümmung ( Astigma tismus ) zu korrigieren, sondern es können auch erst im Laufe des Lebens auftretende Pro bleme wie die Altersichtigkeit ( Presbyopie ) durch geeignete Verfahren optimiert werden. Ein moder nes Zentrum verfügt deshalb über ein großes Angebot an operativen Korrekturmöglich keiten, und abhängig von den Bedürfnissen des Patienten und der konkreten Machbarkeit wird das geeignetste Verfahren in gemein - samer Abstimmung ausge wählt. Selbst sehr „ausgefallene“ Dioptrienbereiche sind heute gut und nachhaltig therapierbar, und fast immer existiert eine Therapieoption zur Besserung der Lebensqualität. Nicht jeder hat den selben Bedarf an Optimierung, dieser hängt ausschließlich von den privaten und beruflichen Anforderungen ab. Deshalb gibt es auch nicht die für alle ge - mein same optimale Therapie - es existieren wie so oft im Leben verschiedene Faktoren , was im jeweiligen Fall als Therapie optimum anzusehen ist. Dies herauszufinden ist Ziel in unseren unverbindlichen und kostenfreien refraktiven Screeninguntersuchungen , im Rah men einer Routinekontrolle oder auch nach Überweisung durch ihre Augenärztin oder ihren Augenarzt an unser OP-Zentrum.

“Und was kostet es jetzt wirklich?”

Abhängig vom verwendeten chirurgischen Verfahren bei der refraktiven Laserchirurgie bzw. einem eventuellen Linsenimplantat liegen die OP-Kosten pro Auge zwischen EUR 1500 .-- und EUR 3400 .-- Bei Vorliegen einer „medizinischen Indikation“ (Vorliegen eines operations- pflichtigen grauen Stars) kann auf anteilige Refundierung der Kosten bei der Versicherung angesucht werden.

Operative Dioptrienkorrektur und Katarakt-OP

AUGEN-OP
Tel: 0676-9469290 // Fax: 07242-909090-341 // mail: ordination@drdichtl.at Terminvereinbarung an Ordinationstagen ( -- Rückrufservice -- ) Ordination: Dienstag bis Freitag (auf Terminbasis) Operationen: Montag (Linz) / Mittwoch (Wels, morgens) Augenlaser: Montag / Dienstag (Wels, abends)

Operative Augenheilkunde

- Notwendigkeit und Vertrauensache - Operative Eingriffe am Auge brauchen Erfahrung und sind immer auch Vertrauenssache. Behandelbar sind nicht nur Erkrankungen wie der graue Star (durch eine Katarakt-OP), sondern auch am sonst gesunden Auge sind dioptrienkorrigierende Maßnahmen (Augenlaser operationen und Operationen mit Speziallinsen / „Refraktive Chirurgie“) inzwischen ge leb te Praxis. Dabei gelingt es nicht nur die „klassischen“ Fehlsichtigkeiten wie die Kurzsichtichtigkeit ( Myopie ), Weitsichtigkeit ( Hyperopie ) oder die Hornhautver krümmung ( Astigma tismus ) zu korrigieren, sondern es können auch erst im Laufe des Lebens auftretende Pro - bleme wie die Altersichtigkeit ( Presbyopie ) durch geeignete Verfahren optimiert werden. Ein moder - nes Zentrum verfügt deshalb über ein großes Angebot an operativen Korrekturmöglich keiten, und abhängig von den Bedürfnissen des Patienten und der konkreten Machbarkeit wird das geeignetste Verfahren in gemein samer Abstimmung ausge - wählt. Selbst sehr „ausgefallene“ Dioptrienbereiche sind heute gut und nachhaltig therapierbar, und fast immer existiert eine Therapieoption zur Besserung der Lebensqualität. Nicht jeder hat den selben Bedarf an Optimierung, dieser hängt ausschließlich von den privaten und beruflichen Anforderungen ab. Deshalb gibt es auch nicht die für alle ge mein same optimale Therapie - es existieren wie so oft im Leben verschiedene Faktoren , was im jeweiligen Fall als Therapie - optimum anzusehen ist. Dies herauszufinden ist Ziel in unseren unverbindlichen und kostenfreien refraktiven Screeninguntersuchungen , im Rah men einer Routinekontrolle oder auch nach Überweisung durch ihre Augenärztin oder ihren Augenarzt an unser OP-Zentrum.

“Ein refraktives Zentrum ist

keine Tankstelle”

Komplizierte Eingriffe verlangen eine adä- quate Vorbereitung, die richtige Durch- führung und eine verlässliche Nachbe- treuung. Vor allem braucht es Zeit und mehrere Kontakte um das optimal geeig- nete Verfahren auszuwählen und die Un- schärfen der einzelnen Messungen zu berücksichtigen. Operative Schnellschuss- verfahren können da „ins Auge gehen“.

“Ich kenne das Team und

meinen Operateur”

Unser Team besteht aus berufserfahrenen Pflegekräften und einem Arzt. Dieser be- wertet als ausführender Chirurg auch die vorbereitenden Untersuchungen, erledigt die Berechnungen der technischen Ab- läufe, übernimmt die Aufklärung über den Eingriff und schliesslich auch die Nachbe- handlungen. Er bleibt als Ansprechpartner präsent, weil alles in einer Hand ruht.

“Ich möchte einen Laser”

Das Beschlagen der Brillen bei kaltem Wetter oder bei Verwendung des Mund- Nasen-Schutzes ist lästig. Kontaktlinsen bedeuten viel Mühe, hohen Kostenauf- wand und ein Risiko für Infektionen. Wahrscheinlich wollen Sie eigentlich ohne störende Sehbehelfe gut sehen und assoziieren eine operative Korrektur ausschließlich mit einer Laserbehand- lung. Oft gibt es sogar bessere Alterna- tiven wie beispielsweise die Implantation einer Speziallinse. Fragen Sie uns!

“Woanders ist es billig”

Stimmt. Auch wir kalkulieren Qualität und Aufwand. Es ist wichtig Leistungen zu vergleichen. Bei uns gibt es keine diagnostikabhängigen Standard- oder Premium-Pakete, da wir unsere klinischen und apparativen Mög- lichkeiten stets zur Gänze ausschöpfen wollen. Wir bieten aus Prinzip keine „Light -Versionen“ oder „Budget-Varianten“ an.

“Ich besitze alle Unterlagen

für später”

Wir werden älter, und nach refraktiven Lasereingriffen kann es im Alter notwen- dig werden, sich einer weiteren Augen- operation wie beispielsweise des grauen Stars (Katarakt-OP) zu unterziehen. Nach lasergestützen Modellierungen der Hornhaut (z.B. LASEK, fLASIK) ist es wich- tig, über die präoperativen Daten zu verfügen, damit bei eventuellen Folge- operationen genauere Vorhersagen über das zu erwartende Ergebnis getroffen werden können.

“Und was kostet es jetzt?”

Abhängig vom verwendeten chirurgischen Verfahren bei der refraktiven Laserchirurgie bzw. einem eventuellen Linsenimplantat liegen die OP-Kosten pro Auge zwischen EUR 1500 .-- und EUR 3400 .-- Bei Vorliegen einer „medizinischen Indika- tion“ (z. B. bei Vorliegen eines operations- pflichtigen grauen Stars) kann auf anteilige Refundierung der Kosten bei der Ver- sicherung angesucht werden.
AUGEN-OP