COVID-19 Info

Trotz Pandemie können sie

sich bei uns untersuchen und

auch operieren lassen.

Bitte beachten Sie die hierfür

erforderlichen Verhaltensmaß-

nahmen weiter unten unter

Corona/Covid-19.

News aus der Ordination

Stand (18.4.2021)
NEWS

Neuer Webauftritt (1.1.21)

Die alte Typo3-Seite hat ausgedient, es wurde Zeit für eine komplette Neugestaltung. An Material fehlt es nicht, und auch die Nachfrage nach Informationen aus erster Hand über die Möglichkeiten in Diagnostik und Therapie veranlassten uns das Projekt über die Weihnachtsfeiertage in Angriff zu nehmen.

Corona/Covid-19 (1.3.21)

Bitte beachten Sie die derzeitig notwendigen Verhal tensmaßnahmen für einen Ordinationsbesuch bzw. bei Operationen in unserem Bereich Unsere Ordination hat von Dienstag bis Freitag offen, sämtliche Termine sind aufrecht. Auch die geplanten Operationen finden wie vereinbart statt. - Gemäß den derzeit geltenden Vorschriften ist die Verwendung von FFP-2 Masken erforderlich. Wir verwenden diese selbstverständlich ebenfalls, kommen der Verpflichtung einer wöchentlichen Antigentestung nach und sind im Team bereits zum Großteil geimpft. Grundlage für Patienten: Gemäß § 11 Abs 3 iVm § 5 Abs 1 Z 1 und 2 4. COVID-19-SchuMaV ist bei Aufsuchen der Ordination eine Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2-Maske) ohne Ausatem ventil oder eine Maske mit mindestens gleichwertig genormtem Standard selbst mitzunehmen und gemäß 4. COVID-19-SchuMaV verpflichtend zu tragen. Es ist ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten. Davon ausgenommen sind Personen gemäß § 16 4. COVID-19-SchuMaV. - Wer nicht zur Untersuchung kommen kann/will unbedingt abmelden (Tel/SMS/Mail). - Der Ablauf ist langsamer um die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen und vor allem den Sicherheitsabstand unserer Patienten untereinander zu gewährleisten. - Wenn Sie an einer Verkühlung leiden bleiben Sie zu Hause und nehmen Sie telefonisch mit uns Kontakt auf. Dies dient der Sicherheit von uns allen. - Keine Begleitpersonen außer bei Kindern oder Personen mit besonderen Bedürfnissen! - Zugang in die Ordination ist ausschließlich über Eingang Mitte/Ost, der Treppeneingang bleibt bis auf weiteres geschlossen (um unnötigen Handkontakt zu vermindern). - Wir weisen Ihnen einen Platz zu, um den Abstand von mindestens 2 Meter einzuhalten. In fast allen Fällen stellen wir pro Person(engruppe)sogar einen eigenen Raum zur Verfügung! - Wenn sie keinen Termin und akut ein Problem haben, halten Sie Rücksprache mit uns. Damit vermeiden wir unnotwendige Patientenansamm lungen und das dadurch erhöhte Übertragungsrisiko.

OCT-Angiographie (2.4.20)

Exakte Netzhautanalyse und Kapillardarstellungen auch ohne Kontrastmittel Mit den neuesten OCT-Geräten (Swept-Source-OCTs) gelingen nicht nur spektakuläre Aufnahmen der Netzhautschichten, sondern es lassen sich nun auch aufgrund der raschen Messabfolge von bis zu 100.000 Scans/Sekunde (!) dünnste Blutgefässe darstellen. Dies hilft bei der Abklärung und beim Therapieentscheid der exsudativen Maculopathie, beim Glaukom, bei der diabetischen Retinopathie, bei Gefässverschlüssen und vielen weiteren Erkrankungen. Bei der OCT-Angiographie können im Gegensatz zur konventionellen Angiographie die Blutgefässe der verschiedenen Netzhautschichten ohne Überlagerun gen dargestellt werden - und dies ohne Injektion eines Kontrastmittels.

Infoabend 20.4.2021, 19:00h

--- ABSAGE---

Der zuletzt bereits coronabedingt verschobene Termin (9.3.2021) muss leider abgesagt werden. Neuer Termin: Herbst 2021 Ort: Kompetenzzentrum Gesundheit St. Stephan, Salzburgerstraße 65, 4600 Wels Möglichkeiten zur operativen Sehfehlerkorrektur und Brillenunabhängigkeit mit ambulanter Chirurgie Eine Laserbehandlung gegen Fehlsichtigkeit ist eine Möglichkeit unabhängig von Brillen und Kontaktlinsen zu werden. Wir informieren bei dieser Veranstaltung für Patienten und Interessierte über die Möglichkeiten operativer Korrekturen von Fehlsichtigkeit, auch über Speziallinsen für Patienten die am grauen Star erkrankt sind oder denen ihre Alterssichtigkeit stört. Themen: Augenlaserchirurgie, refraktiver Linsentausch, Chancen für Brillenunabhängigkeit im Alltag. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Sie können natürlich auch Informationen darüber unverbindlich und kostenfrei im Rahmen einer persönlichen operativen Erstberatung ("Refraktive Screeninguntersuchung") einholen!

Wellenfrontdiagnostik (9.2.20)

Wellenfrontdiagnostik am Auge oder objektiv die Lage und das Ausmaß einer Trübung bestimmen können: Trübe Medien sind eine häufige Ursache für schlechtes Sehen und Blendung. Da manchmal sowohl Erkrankungen der Hornhaut (z.B. eine Hornhautnarbe) als auch eine Linsentrübung (Grauer Star, Katarakt) miteinander vorkommen können, ist es interessant zu wissen, inwieweit die jeweilige Pathologie zur Gesamtproblematik beiträgt. Wellenfrontmessungen können sehr genau Auskunft darüber geben, ob eine Operation Sinn macht, bzw. in welchem Ausmaß eine Trübung zu einer Sehmin derung beiträgt. Auch bei der Vorbereitung für einen refraktiven Eingriff am Auge (Augenlaser wie Femto LASKIK oder LASEK, Multifokallinsen, refraktiver Lin sentausch, Linsen zur Korrektur eines Hornhaut astigmatismus) helfen Wellenfrontmessungen das optimale Vorgehen zu bestimmen.

Myopieprogression (19.6.19)

Wenn die Kurzsichtigkeit zunimmt... Myopieprogression bei Kindern und Jugendlichen vermeiden helfen - was zu tun ist: Das hohe Ausmaß an Tätigkeiten in der Nähe fördert die Kurzsichtigkeit bei Kindern und Jugendlichen In allen "entwickelten" Ländern nimmt die Kurzsichtigkeit rasch zu, ursächlich bedingt durch die gehäufte Arbeit in der Nähe. Gerade bei Kindern und Jugendlichen kommt durch den Körperwachstum ein weitere Faktor dazu, und in vielen Familien haben alle Mitglieder Brillen aufgrund der Myopie (Kurzsichtigkeit). Da v.a. bei hoher Kurzsichtigkeit die Möglichkeiten an späteren Korrekturen weniger werden, und Folgeerkrankungen zum Teil nicht unerheblich sind, macht es Sinn das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit zu bremsen. Dies ist heute unter Verwendung verschiedener Techniken möglich. Als Ordination mit Spezialisierung auf Kinderaugenheilkunde können wir hier bei vielen Betroffenen Hilfen anbieten.
Tel: 0676-9469290 Fax: 07242-909090-341 mail: ordination@drdichtl.at Terminvereinbarung an Ordinationstagen ( -- Rückrufservice -- ) Ordination Dienstag bis Freitag (auf Terminbasis) // Operationen Montag (Linz) / Mittwoch (Wels, morgens) // Augenlaser Montag / Dienstag (Wels, abends)

Öffnungszeiten

Ordinationstage WELS Dienstag - Freitag: auf Terminbasis OP-Tage Montag (Linz) / Mittwoch (Wels) Augenlasertage Montag / Dienstag (Wels)

Telefon: 0676-9469290

KONTAKT
Augenlaserinfo (20.2.21) Nun ist auch die Informationsseite für den Augenlaser fertig, damit haben wir reichlich Informationsmaterial über alle Arten von operativen Eingriffen am Auge vorliegend, egal ob ein Patient eine Operation des grauen Stars sucht oder eine Dioptrienkorrektur wünscht aufgrund seiner Fehlsichtigkeit.

COVID-19 Info

Trotz Pandemie können sie sich

bei uns untersuchen und auch

operieren lassen.

Bitte beachten Sie die hierfür

erforderlichen Verhaltensmaß-

nahmen weiter unten unter

Corona/Covid-19.

News aus der Ordination

Stand (18.4.2021)
NEWS

Corona/Covid-19 (1.3.21)

Bitte beachten Sie die derzeitig notwendigen Verhal tensmaßnahmen für einen Ordinationsbesuch bzw. bei Operationen in unserem Bereich Unsere Ordination hat von Dienstag bis Freitag offen, sämtliche Termine sind aufrecht. Auch die geplanten Operationen finden wie vereinbart statt. - Gemäß den derzeit geltenden Vorschriften ist die Verwendung von FFP-2 Masken erforderlich. Wir verwenden diese selbstverständlich ebenfalls, kommen der Verpflichtung einer wöchentlichen Antigentestung nach und sind im Team bereits zum Großteil geimpft. Grundlage für Patienten: Gemäß § 11 Abs 3 iVm § 5 Abs 1 Z 1 und 2 4. COVID-19-SchuMaV ist bei Aufsuchen der Ordination eine Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2-Maske) ohne Ausatem ventil oder eine Maske mit mindestens gleichwertig genormtem Standard selbst mitzunehmen und gemäß 4. COVID-19-SchuMaV verpflichtend zu tragen. Es ist ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten. Davon ausgenommen sind Personen gemäß § 16 4. COVID-19-SchuMaV. - Wer nicht zur Untersuchung kommen kann/will unbedingt abmelden (Tel/SMS/Mail). - Der Ablauf ist langsamer um die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen und vor allem den Sicherheitsabstand unserer Patienten untereinander zu gewährleisten. - Wenn Sie an einer Verkühlung leiden bleiben Sie zu Hause und nehmen Sie telefonisch mit uns Kontakt auf. Dies dient der Sicherheit von uns allen. - Keine Begleitpersonen außer bei Kindern oder Personen mit besonderen Bedürfnissen! - Zugang in die Ordination ist ausschließlich über Eingang Mitte/Ost, der Treppeneingang bleibt bis auf weiteres geschlossen (um unnötigen Handkontakt zu vermindern). - Wir weisen Ihnen einen Platz zu, um den Abstand von mindestens 2 Meter einzuhalten. In fast allen Fällen stellen wir pro Person(engruppe)sogar einen eigenen Raum zur Verfügung! - Wenn sie keinen Termin und akut ein Problem haben, halten Sie Rücksprache mit uns. Damit vermeiden wir unnotwendige Patientenansamm lungen und das dadurch erhöhte Übertragungsrisiko.

OCT-Angiographie (2.4.20)

Exakte Netzhautanalyse und Kapillardarstellungen auch ohne Kontrastmittel Mit den neuesten OCT-Geräten (Swept-Source-OCTs) gelingen nicht nur spektakuläre Aufnahmen der Netzhautschichten, sondern es lassen sich nun auch aufgrund der raschen Messabfolge von bis zu 100.000 Scans/Sekunde (!) dünnste Blutgefässe darstellen. Dies hilft bei der Abklärung und beim Therapieentscheid der exsudativen Maculopathie, beim Glaukom, bei der diabetischen Retinopathie, bei Gefässverschlüssen und vielen weiteren Erkrankungen. Bei der OCT-Angiographie können im Gegensatz zur konventionellen Angiographie die Blutgefässe der verschiedenen Netzhautschichten ohne Überlagerun gen dargestellt werden - und dies ohne Injektion eines Kontrastmittels.

Infoabend 20.4.2021, 19:00h

--- ABSAGE---

Der zuletzt bereits coronabedingt verschobene Termin (9.3.2021) muss leider abgesagt werden. Neuer Termin: Herbst 2021 Ort: Kompetenzzentrum Gesundheit St. Stephan, Salzburgerstraße 65, 4600 Wels Möglichkeiten zur operativen Sehfehlerkorrektur und Brillenunabhängigkeit mit ambulanter Chirurgie Eine Laserbehandlung gegen Fehlsichtigkeit ist eine Möglichkeit unabhängig von Brillen und Kontaktlinsen zu werden. Wir informieren bei dieser Veranstaltung für Patienten und Interessierte über die Möglichkeiten operativer Korrekturen von Fehlsichtigkeit, auch über Speziallinsen für Patienten die am grauen Star erkrankt sind oder denen ihre Alterssichtigkeit stört. Themen: Augenlaserchirurgie, refraktiver Linsentausch, Chancen für Brillenunabhängigkeit im Alltag. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Sie können natürlich auch Informationen darüber unverbindlich und kostenfrei im Rahmen einer persönlichen operativen Erstberatung ("Refraktive Screeninguntersuchung") einholen!

Wellenfrontdiagnostik (9.2.20)

Wellenfrontdiagnostik am Auge oder objektiv die Lage und das Ausmaß einer Trübung bestimmen können: Trübe Medien sind eine häufige Ursache für schlechtes Sehen und Blendung. Da manchmal sowohl Erkrankungen der Hornhaut (z.B. eine Hornhautnarbe) als auch eine Linsentrübung (Grauer Star, Katarakt) miteinander vorkommen können, ist es interessant zu wissen, inwieweit die jeweilige Pathologie zur Gesamtproblematik beiträgt. Wellenfrontmessungen können sehr genau Auskunft darüber geben, ob eine Operation Sinn macht, bzw. in welchem Ausmaß eine Trübung zu einer Sehmin derung beiträgt. Auch bei der Vorbereitung für einen refraktiven Eingriff am Auge (Augenlaser wie Femto LASKIK oder LASEK, Multifokallinsen, refraktiver Lin sentausch, Linsen zur Korrektur eines Hornhaut astigmatismus) helfen Wellenfrontmessungen das optimale Vorgehen zu bestimmen.

Myopieprogression (19.6.19)

Wenn die Kurzsichtigkeit zunimmt... Myopieprogression bei Kindern und Jugendlichen vermeiden helfen - was zu tun ist: Das hohe Ausmaß an Tätigkeiten in der Nähe fördert die Kurzsichtigkeit bei Kindern und Jugendlichen In allen "entwickelten" Ländern nimmt die Kurzsichtigkeit rasch zu, ursächlich bedingt durch die gehäufte Arbeit in der Nähe. Gerade bei Kindern und Jugendlichen kommt durch den Körperwachstum ein weitere Faktor dazu, und in vielen Familien haben alle Mitglieder Brillen aufgrund der Myopie (Kurzsichtigkeit). Da v.a. bei hoher Kurzsichtigkeit die Möglichkeiten an späteren Korrekturen weniger werden, und Folgeerkrankungen zum Teil nicht unerheblich sind, macht es Sinn das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit zu bremsen. Dies ist heute unter Verwendung verschiedener Techniken möglich. Als Ordination mit Spezialisierung auf Kinderaugenheilkunde können wir hier bei vielen Betroffenen Hilfen anbieten.
Tel: 0676-9469290 // Fax: 07242-909090-341 // mail: ordination@drdichtl.at Terminvereinbarung an Ordinationstagen ( -- Rückrufservice -- ) Ordination: Dienstag bis Freitag (auf Terminbasis) Operationen: Montag (Linz) / Mittwoch (Wels, morgens) Augenlaser: Montag / Dienstag (Wels, abends)
KONTAKT

Öffnungszeiten

Ordinationstage WELS Dienstag - Freitag: auf Terminbasis OP-Tage Montag (Linz) / Mittwoch (Wels) Augenlasertage Montag / Dienstag (Wels)

Telefon: 0676-9469290